Jetzt spenden!

Wiederaufbau der niedergebrannten Kirche in Naujamiestis

Juli 2008
Europa Bauhilfe

Die Kirche brennt.

Die Diözese Panevezys, zu der Naujamiestis gehört, liegt im Nordosten Litauens, des einzigen, mehrheitlich katholischen Landes (ca. 80% der 3.4 Millionen Einwohner sind Katholiken) der ehemaligen Sowjetunion. Am 16. August 2007 brannte die 1909 gebaute Kirche aus ungeklärter Ursache ab. Die Türme sind dabei zusammengestürzt, die Orgel und das gerade erst reparierte Dach verbrannt. Seither finden Gottesdienste im Gemeindesaal oder, bei großen Feierlichkeiten, im Freien statt. Die Gemeinde – von 2924 Einwohnern sind etwa 90% katholisch – ist sehr aktiv: Es gibt einen Gemeinde- und einen Jugendchor, Caritas, Pfadfinder, und eine Gruppe katholischer junger Journalisten. Alle Gläubigen bemühen sich sehr, die Kirche schnellstmöglich wiederaufzubauen. Dies jedoch ist, trotz allen Engagements, angesichts der immer noch oft herrschenden Armut nicht ohne Hilfe von außen möglich. Daher bittet der Gemeindegeistliche, Pfarrer Algirdas Dauknys, mit Unterstützung von Msgr. Jonas Kauneckas, dem Bischof von Panevezys, um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihm 25.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 436-01-10

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen

Kamerun: „Das Grauen ist zurückgekehrt“ - Angriffe von Terrorbanden nehmen erneut zu

„Boko Haram ist wie das wilde Tier der Apokalypse: Wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wird, scheint es einen anderen hervorzubringen“, so Bischof Bruno Ateba Edo aus Maroua-Mokolo im Norden Kameruns im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Die Regierung im Nachbarland Nigeria hatte Ende 2015 den militärischen Sieg über die Terroreinheit erklärt. Doch unserem Hilfswerk...

» weiterlesen