Jetzt spenden!

Ausbildung „Lebendige Jugend“ für Jugendliche der Diözese Mahagi-Nioka

August 2008
Afrika Theologische Ausbildung

Eine Sitzung von „Lebendige Jugend“.

Foto: Aid to the Church in Need

Bereits seit 2000 erarbeitet die ASESI (Aru Service Sida) Programme gegen AIDS in Schulen, Kirchen und Bewegungen der katholischen Aktion in der im Nordosten der Demokratischen Republik Kongo gelegenen Diözese Mahagi-Nioka. Pater Ivo Wellens, ein Missionar Afrikas („Père Blanc“), möchte dabei den Jugendlichen helfen, ihre Sexualität aus der Perspektive des christlichen Glaubens heraus zu sehen. Dabei hilft ihm die Pädagogik der internationalen Bewegung „Lebendige Jugend“ („La jeunesse vivante“), die im benachbarten Uganda von einer Ordensschwester, die auch Ärztin ist, und einem französischen Missionar gegründet wurde. Einmal monatlich treffen sich die Jugendlichen Sonntag nachmittags, um mit dem Gruppenleiter ihre Anliegen zu besprechen. Allerdings hat Pater Wellens wegen der offen christlichen Haltung seiner Gruppe große Schwierigkeiten, Unterstützung zu finden. Daher hat er um Hilfe gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 5.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 115-07-41

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen

KAMERUN: Wie sich die gesellschaftliche Krise auf die Seelsorge der Diözese Buea auswirkt

In den englischsprachigen Regionen im Nordwesten und Südwesten Kameruns verschärft sich die gesellschaftspolitische Krise immer weiter. Besonders stark davon betroffen ist die Diözese Buea. Zu dieser Schlussfolgerung kommt die Päpstliche Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN) laut Berichten von Partnern vor Ort. Nach Schätzungen lokaler und internationaler Menschenrechtsorganisationen wurden in der...

» weiterlesen