Jetzt spenden!

Bau einer neuen Dorfkirche in der Diözese Rourkela

August 2008
Asien Bauhilfe

Die bisherige Kirche.

Foto: Aid to the Church in Need

Barilapta, gegründet 1959, ist eine der ältesten Pfarreien im Bistum Rourkela, das im Jahr 1979 entstand. Sie hat acht Außenstationen, die in der Regenzeit nur schwer zu erreichen sind. Die Bewohner, zumeist Einwanderer aus den Bundesstaaten Bihar und Jharkhand, ernähren sich meist von der Landwirtschaft und sind sehr arm und ungebildet. Obwohl Schulen vorhanden sind, beenden viele Jugendliche wegen Geldmangels ihre Ausbildung nicht. Die Außenstation in Ganjur ist 35 Kilometer von der Pfarrkirche entfernt und hat 75 katholische Familien; außerdem gibt es derzeit eine starke Bewegung unter den nicht-christlichen Einwohnern, sich taufen zu lassen. Die kleine Kirche ist bereits 30 Jahre alt und bietet während der Sonntagsmesse und der täglichen Abendgebete längst nicht mehr allen Gläubigen Platz. Daher bittet der Gemeindepriester, Pfarrer Januarius Ekka, um Hilfe für die Errichtung einer neuen, stabileren Pfarrkirche. „Kirche in Not“ hat ihm 15.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 317-01-10

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone; auf der die „Selige Jungfrau Maria,...

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen