Jetzt spenden!

Missionsfahrt mit einem Schiff auf dem Fluss Amur

August 2008
Europa Motorisierung
Die Missionsfahrt vom 10. – 26. Juni 2008 auf dem Fluss Amur war von großer missionarischer Bedeutung: Wenn auch die Stadt Khabarovsk selbst eine gute Entwicklung erkennen lässt, so ist doch auf dem Land entlang des Flusses noch viel Evangelisierung nötig. Die visuelle Präsenz spielt dabei eine große psychologische Rolle. Viele Menschen kommen zum Glauben, lassen sich taufen, empfangen die Sakramente. Vor Beginn der Reise war mit den Teilnehmern aus Moskau und anderen Regionen eine Konzeption der missionarischen Tätigkeit erarbeitet worden, die dann während der Missionsreise umgesetzt wurde. Insgesamt 20 Siedlungen wurden besucht. Der Erzbischof von Khabarovsk, Mark (Tuzikov), hat um Unterstützung für dieses, erstmalige Vorhaben und weitere derartige Missionsreisen, die in Zukunft geplant sind, gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 17.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 427-08-40

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen