Jetzt spenden!

Katechetenausbildung in Befandriana-Nord

September 2008
Afrika Theologische Ausbildung

Eine Gruppe von Katecheten.

Im Süden der Diözese Ambanja – sie befindet sich im Nordwesten des Landes und hat etwa 750.000 Einwohner, davon rund 60.000 Katholiken - liegt Befandriana-Nord, eine Pfarrei mit ca. 8.000 Katholiken und 60 Kapellen. Es gibt 80 Katecheten in der Gemeinde, die sich jeden Monat für vier Tage zur Weiterbildung treffen. Zwar leisten die Katecheten ihren Dienst freiwillig und ohne Bezahlung, jedoch benötigen sie zu ihrer Ausbildung Bücher – Bibeln, Texte zur Katechese, Gesangbücher und andere mehr. Hinzu kommen Kosten für die Einrichtung des Katechetenhauses und die Anreise und Verpflegung der Teilnehmer. Da die Diözese sehr arm ist, bittet der Direktor des Missionsdistriktes, Pater Serge Rogovenko – unterstützt von Bischof Odon Marie Arsène Razanakolona von Ambanja – um Unterstützung. „Kirche in Not“ hat ihm 20.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 134-07-40

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen

Kamerun: „Das Grauen ist zurückgekehrt“ - Angriffe von Terrorbanden nehmen erneut zu

„Boko Haram ist wie das wilde Tier der Apokalypse: Wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wird, scheint es einen anderen hervorzubringen“, so Bischof Bruno Ateba Edo aus Maroua-Mokolo im Norden Kameruns im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Die Regierung im Nachbarland Nigeria hatte Ende 2015 den militärischen Sieg über die Terroreinheit erklärt. Doch unserem Hilfswerk...

» weiterlesen