Jetzt spenden!

Hilfe für den Brunnenbau des griechisch-katholische Priesterseminars in Lviv (Lemberg)

Oktober 2008
Europa Bauhilfe

Das Priesterseminar in Lviv (Lemberg).

Im Sommer 2006 wurde das Heilig Geist Seminar in Lviv (Lemberg) eingeweiht, das mit sehr viel Unterstützung seitens „Kirche in Not“ errichtet werden konnte. Dies ist das größte Priesterseminar der griechisch-katholischen Kirche. Es ist sehr modern und zweckdienlich eingerichtet, jedoch gibt es in Lviv (Lemberg) immer wieder Probleme mit Unterbrechungen in der Wasserversorgung. Um dennoch dafür zu sorgen, dass die Seminaristen immer mit Wasser versorgt sind, möchte der Rektor des Seminars, Pater Svyatoslav Shevchuk, nun gern einen Brunnen bauen lassen um eine eigene Wasserversorgung zu erschliessen. Dafür fehlt es der Kirche jedoch an Mitteln. Daher hat Pater Shevchuk sich erneut mit der Bitte um Hilfe an uns gewandt. „Kirche in Not“ hat ihm 20.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen? Weitere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 338-02-13

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen

Red Wednesday - Tausende Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der bedrohten und verfolgen Christen aufmerksam zu machen

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter und bedrohter  Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der weltweiten Aktion „Red Wednesday“ in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte, öffentliche Gebäude und Kirchen blutrot angestrahlt. Die Events in diesem Jahr finden auf vier Kontinenten statt.  Den Anfang machte...

» weiterlesen