Jetzt spenden!

Kirchenrenovierung in Varna

November 2008
Europa Bauhilfe

Blick auf die verfallene Kirche.

Die einzige katholische Kirche in Varna – im Nordosten des Landes gelegen und mit etwa 350.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Bulgariens – wurde bereits 1885 eingeweiht. Mittlerweile liegt die Kirche der Unbefleckten Jungfrau Maria allerdings fast in Trümmern, da sie 1978 aufgrund eines starken Erdbebens so viele Schäden erlitten hat, dass das Dach eingestürzt und eine Wand zusammengebrochen ist. 2005 wurde der Bau unter Denkmalschutz gestellt und die Kirche müht sich um eine Renovierung, allerdings sind die Arbeiten derzeit stillgelegt, weil kein Geld vorhanden ist. Von den etwa 400 Katholiken in Varna – davon ca. 90 regelmäßige Kirchgänger – ist keine große Hilfe zu erwarten, da sie selber sehr arm sind. Pater Wojcik Jacek, ein Resurrektionist und Pfarrer vor Ort, bemüht sich, mit Unterstützung von Msgr. Petko Christov, dem Bischof von Nicopoli, sehr um die Wiederinstandsetzung seiner Kirche und hat daher um Hilfe gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 48.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 433-01-10

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen