Jetzt spenden!

Kirchenrenovierung in Varna

November 2008
Europa Bauhilfe

Blick auf die verfallene Kirche.

Die einzige katholische Kirche in Varna – im Nordosten des Landes gelegen und mit etwa 350.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Bulgariens – wurde bereits 1885 eingeweiht. Mittlerweile liegt die Kirche der Unbefleckten Jungfrau Maria allerdings fast in Trümmern, da sie 1978 aufgrund eines starken Erdbebens so viele Schäden erlitten hat, dass das Dach eingestürzt und eine Wand zusammengebrochen ist. 2005 wurde der Bau unter Denkmalschutz gestellt und die Kirche müht sich um eine Renovierung, allerdings sind die Arbeiten derzeit stillgelegt, weil kein Geld vorhanden ist. Von den etwa 400 Katholiken in Varna – davon ca. 90 regelmäßige Kirchgänger – ist keine große Hilfe zu erwarten, da sie selber sehr arm sind. Pater Wojcik Jacek, ein Resurrektionist und Pfarrer vor Ort, bemüht sich, mit Unterstützung von Msgr. Petko Christov, dem Bischof von Nicopoli, sehr um die Wiederinstandsetzung seiner Kirche und hat daher um Hilfe gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 48.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 433-01-10

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen

Red Wednesday - Tausende Kirchen, Monumente und Gebäude werden rot angestrahlt, um weltweit auf das Schicksal der bedrohten und verfolgen Christen aufmerksam zu machen

Um auf das Schicksal von Millionen verfolgter und bedrohter  Christen weltweit aufmerksam zu machen, wurden im Rahmen der weltweiten Aktion „Red Wednesday“ in den vergangenen Jahren in mehreren Ländern berühmte, öffentliche Gebäude und Kirchen blutrot angestrahlt. Die Events in diesem Jahr finden auf vier Kontinenten statt.  Den Anfang machte...

» weiterlesen