Jetzt spenden!

Austausch der Fenster im Priesterseminar von Ivano-Frankivsk

Dezember 2008
Europa Bauhilfe

Blick auf das Priesterseminar.

Ivano-Frankivsk liegt im Westen der Ukraine; das dortige Priesterseminar wurde bereits im Jahr 1907 gegründet. 1946 wurde es geschlossen und die Seminaristen teils erschossen, teils vertrieben, die Dozenten kamen in sibirische Straflager. 1990 gab der ukrainische Staat das Gebäude zurück und gegenwärtig bereiten sich dort 284 junge Männer – von 38 Dozenten unterrichtet – aus neun Eparchien (Diözesen) auf den Priesterberuf vor. Mittlerweile benötigen die Gebäude des Seminars allerdings dringend eine Generalüberholung: Insbesondere die Fenster in zweiten und dritten Stockwerk müssen ersetzt werden, um eine effektive Beheizung sicher zu stellen. Der Rektor des Seminars hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 25.000 Euro versprochen. Wer möchte helfen?
Spendennummer: 438-02-13

Papst unterstützt erneut Syrienkampagne von „Kirche in Not“

Am 15. September, der in der katholischen Kirche als „Gedenktag der Sieben Schmerzen Mariens“ begangen wird, wurde in Rom wie in zahlreichen christlichen Kirchen Syriens der im Syrienkrieg getöteten Christen gedacht und ein Zeichen des Trostes für die Hinterbliebenen gesetzt. Im Vatikan segnete Papst Franziskus eine Ikone ...

» weiterlesen

Krim: Die Armut ist näher als man denkt

Ein gemeinsamer Sommerurlaub ist für viele Familien auf der Krim in Anbetracht ihrer finanziellen Situation nur ein Wunschtraum. Sobald in den Schulen Ferien sind, müssen viele Kinder ihre Zeit auf der Straße verbringen, während die Eltern den Lebensunterhalt verdienen. Um Kindern und Jugendlichen in Regionen, wo Christen unter schwierigen Bedingungen leben, eine sinnvolle Beschäftigung und...

» weiterlesen