Jetzt spenden!

Hilfe zur Fertigstellung der Kirche in Chkalovo.

September 2002
Asien
Die katholische Pfarrgemeinde Sankt Peter und Paul in Chkalovo, gegründet im Jahre 1991, gehört zur Apostolischen Administratur Astana im Norden Kasachstans, wo die meisten der etwa 300.000 Katholiken des Landes (rund 2% der Gesamtbevölkerung) leben. Die Pfarrei entfaltet ein reiches Gemeindeleben: Neben dem Kirchenchor gibt es Messdiener- und Lektorengruppen, die Legion Mariens, den 3. Orden der Franziskaner und Pfadfinder. Seit einigen Jahren wirkt auch eine Gemeinschaft von polnischen Ordensfrauen in der Gemeinde. Neben ihren Aufgaben in der Katechese und der sozial-karitativen Arbeit unterhalten die Schwestern auch einen Kindergarten. Auch mit dem Bau einer eigenen Kirche haben die Pfarrangehörigen – weitgehend in Eigenarbeit – rasch begonnen. Wegen der schwierigen Finanzierung der Baumaterialien hat sich der Bau über einige Jahre hingezogen. Für eine durch einen Sturmschaden notwendig gewordene Dachreparatur bittet Gemeindepfarrer Krzysztof Kurylowicz nun um Hilfe. "Kirche in Not" hat ihm dafür 8000 Euro versprochen. Möchten Sie einen Beitrag leisten? Nähere Informationen halten die Nationalbüros für Sie bereit.
Spendennummer: 003 – 363 Bauhilfe Asien

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen