Jetzt spenden!

Bau eines Ausbildungshauses für die Töchter der Unbefleckten Maria

Jänner 2009
Europa Bauhilfe

Töchter der Unbefleckten Maria.

Die Töchter der Unbefleckten Maria sind eine lokale Kongregation auf den Salomonen, in der Erzdiözese Honiara und im Bistum Auki. Die Salomonen sind eine Inselgruppe im Südpazifik und haben etwa 500.000 Einwohner. Sie sind eines der ärmsten Länder der Region. Die Schwestern leisten Pastoralarbeit, insbesondere mit Frauen und Familien, aber sie unterrichten auch in Schulen und landwirtschaftlichen Trainingszentren und arbeiten in Krankenhäusern. Das Haus der Schwestern ist mindestens 70 Jahre alt und mittlerweile von Termiten zerfressen. Daher möchten sie es gern durch einen Neubau ersetzen, in dem auch die ständige Ausbildung der Novizinnen stattfinden soll. Das Gebäude soll u. a. einen Klassenraum, eine Bücherei und acht Schlafzimmer enthalten. Mit Unterstützung des Erzbischofs von Honiara, Msgr. Adrian Smith, bittet die Oberin, Schwester Anna Maria Ngosana, um Hilfe. „Kirche in Not“ hat ihr 10.100 Euro versprochen. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 516-03-16

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen

Heute ist ein Festtag - Feierliche Einweihung der Kirche in Haret Saraya, die 2012 von den Dschihadisten zerstört wurde

Es wird Abend im Tal der Christen. Die große Festung Krak des Chevaliers, erbaut im 11. und 12. Jahrhundert, beobachtet aus der Höhe, wie Gäste ankommen. Heute ist ein Festtag in der Kirche von Haret Saraya in Al-Husn. Eine Gruppe aus Hornbläsern und Trommelspielern musiziert ununterbrochen. Die der Gottesmutter geweihte Kirche erstrahlt mit ihren frisch gestrichenen...

» weiterlesen