Jetzt spenden!

Finanzierung von drei Kursen für Ordensschwestern

Februar 2009
Amerika Theologische Ausbildung

Eine Vorlesung für Oberinnen und Ausbilderinnen.

Bereits seit acht Jahren beteiligt sich das Institut für Höhere Religiöse Studien der Päpstlichen Hochschule Regina Apostolorum an der Weiterbildung von Oberinnen, Ausbilderinnen und Mitgliedern der General- und Provinzialräte religiöser Gemeinschaften. Auch in Lima, der Hauptstadt Perus, finden im Februar 2009 drei solcher Kurse (Thema ist z. B. „Pädagogik, Spiritualität und Psychologie des geweihten Lebens für Ausbilderinnen und Oberinnen von Gemeinschaften“) statt. Insgesamt beläuft sich die Anzahl der Teilnehmerinnen auf etwa 300. Leider kann die Hochschule Regina Apostolorum nicht für die Kosten aufkommen, da sie sich derzeit selber in einer schwierigen Finanzlage befindet. Für Reisekosten, Bezahlung der Vortragenden und die Publikation von Büchern hat daher der Direktor des Instituts für Höhere Religiöse Studien, German Sánchez Griese, um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm 30.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen?
Spendennummer: 234-05-71

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen

Syrien: Der Anfang vom Ende?

Türkei-Offensive bringt Christen und andere Minderheiten an den Rand der Auslöschung. „Es war nicht klug, den Truppenabzug einzuleiten. Es war klar, dass den Kurden niemand helfen würde. Jetzt werden sie alles verlieren, wie es bereits in Afrin geschehen ist.“ Jacques Behnan Hindo, der emeritierte syrisch-katholische Erzbischof von Hassaké-Nisibi, macht sich im...

» weiterlesen