Jetzt spenden!

Hilfe zum Wiederaufbau des Ausbildungs- und Gästezentrums in Soavinandriana.

November 2002
Afrika
Das Bistum Miarinarivo liegt im Hochland von Madagaskar, etwa 150 Kilometer von der Hauptstadt Antananarivo entfernt. In Soavinandriana unterhält es ein Ausbildungs- und Gästezentrum, das in erster Linie der Schulung von Katecheten und anderen Laien dient, in dem aber auch Priester, die die Diözese besuchen, Aufnahme finden. Dieses Zentrum wurde vor zwei Jahren durch den Zyklon „Eline“ schwer beschädigt. Sein Wiederaufbau ist ein wichtiges Anliegen sowohl für den Leiter des Zentrums, Pfarrer Basile Edouard Rasoanaivo und den Diözesanbischof Msgr. Raymond Razakarivony als auch für die etwa 25.000 Katholiken vor Ort. Diese haben mittlerweile bereits damit begonnen, das Gebäude wiederaufzubauen. Da die Gläubigen jedoch in großer Armut leben können sie lediglich ihre eigene Arbeitskraft für das Bauvorhaben einsetzen. Pfarrer Rasoanaivo hat daher um Unterstützung gebeten. „Kirche in Not“ hat ihm einen Zuschuss von 50.000 Euro versprochen. Möchten Sie helfen? Weitere Auskünfte erteilen die Nationalbüros.
Spendennummer: 003 – 362 Bauhilfe Afrika

Mosambik: Es droht eine Hungersnot

Die Angriffe im Norden Mosambiks haben bereits mehr als 500 Tote und Tausende von Vertriebenen verursacht, so Bischof Luiz Fernando Lisboa von Pemba in einem Exklusivinterview mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Die Welle der Gewalt, die seit Oktober 2017 den Norden Mosambiks erschüttert, wird offensichtlich nicht so bald enden. 

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen