Jetzt spenden!

Projekte von KIRCHE IN NOT - Österreich 2016

Ecuador - Hilfe zur Selbsthilfe: Ein Backofen für die Schwestern der Unbefleckten Empfängnis in Sucúa

Ecuador gilt nach Bolivien als das zweitärmste Land Südamerikas. 2001 haben die Monjas Concepcionistas (Schwestern der Unbefleckten Empfängnis) das Kloster La Purísima e la Inmaculada Concepción in der Kleinstadt Sucúa in den östlichen Kordilleren gegründet. Da die Schwestern nicht auf die Hilfe der selbst armen Bevölkerung zählen können, müssen sie ihren Lebensunterhalt selbst verdienen. Wir haben ihnen für den Kauf eines professionellen Teigmischers und eines Industriebackofens mit € 11 545,45 geholfen. Damit fabrizieren die Schwestern leckere Kekse für den Verkauf, der ihnen bescheidene Einkünfte sichert.

» weiterlesen

Irak - Nahrungsmittelpakete für Flüchtlingsfamilien, Projektfortsetzung

Im Spätsommer/Herbst 2014 überschwemmte eine Welle der Gewalt und des Terrors seitens der ISIS die Stadt Mossul und die Städte der Niniveh-Ebene. Angesichts des Horrors flohen tausende Familien. Angesichts der Flüchtlingswelle übergab die kurdische Regierung die Sorge um die christlichen Binnenflüchtlinge der Führung der christlichen Kirchen im Nordirak. Das Projekt förderte weit über 12.000 Familien mit überlebenswichtigen Nahrungsmittelpaketen. Ein Paket kostet 60 US-Dollar.

» weiterlesen

Kirgistan - Weihnachtsgeschenke für die Behinderten, Waisen und Alten in der Pfarrei der Hl. Teresa von Kalkutta in Dschalal-Abad

Angesichts der wirtschaftlich schwierigen Lage im Land, leben die Menschen von der Hand in den Mund. Randgruppen der Gesellschaft wie Behinderte, Waisenkinder, alte Menschen fallen leicht hinten runter, wenn alle ums „Über die Runden-Kommen“ kämpfen. Deshalb hat sich die katholische Pfarrei der Hl. Teresa von Kalkutta überlegt, all diese Menschen in ihren Heimen zu besuchen und ein Weihnachtsgeschenk zu bringen. Freiwillige haben auf dem Markt dafür Obst, Schokolade und Kekse eingekauft, dazu ein paar kleinere Spielsachen; die Sachen liebevoll verpackt und verteilt. Eine kleine Geste mit großer Wirkung! Unsere Wohltäter gaben für dieses Projekt € 1 200.

» weiterlesen

Südsudan - Nothilfe für Studenten, und ihre Familien

Nach nur zwei Jahren Unabhängigkeit waren große Teile Südsudans von Bürgerkrieg betroffen – ein Konflikt, der sich in einen brutalen Stammeskrieg verwandelte. In dieser Situation hat P. Mathew Pagan, Vizekanzler der Kath. Universität in Juba, bei KIRCHE IN NOT um Hilfe für die Studenten und ihre Familien gebeten. In seinem Brief an uns beschrieb er wie notwendig es war dass die jungen Menschen, die aus dem ganzen Land kamen und verschiedenen Stämmen angehörten, „verpflichtet“ wurden, zusammen zu leben um die Grundlage für eine gemeinsame Zukunft zu legen. KIRCHE IN NOT half mit einer Nothilfe in Höhe von € 40.000.

» weiterlesen

Ukraine - Existenzhilfe für 49 alte und kranke Schwestern

Ihr ganzes Leben haben die inzwischen zum Teil schon hochbetagten Schwestern aus dem Orden des hl. Basilius des Großen dem Dienst Gottes und der Menschen geweiht. Nun sind sie alt und erschöpft und müssen mit einer sehr kleinen Rente auskommen (im Schnitt 50 €) – viel zu wenig angesichts der hohen Preise für Gas, Wasser, Strom und medizinische Versorgung. Mehrere Schwestern sind sehr krank und auf ständige ärztliche Hilfe angewiesen. Um diese tapferen Ordensfrauen zu unterstützen, hilft KIRCHE IN NOT jedes Jahr mit € 14 700.

» weiterlesen