Jetzt spenden!

Projekte des Monats Dezember

Kirche in Not setzt sich auf allen Kontinenten der Erde ein, um Christen und Kirche in Not weiterzuhelfen. Sei es durch finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe, Gebet oder eine Vielzahl anderer Möglichkeiten.

Jedes Monat bieten wir neue Projekte, die sie unterstützen können.

Eine Buchbindemaschine für die Kapuziner in Addis Abeba

Das Institut für Philosophie und Theologie der Kapuziner in Addis Abeba ist die einzige höhere katholische Bildungseinrichtung in Zentral- und Südäthiopien. Alle Diözesen und alle Ordensgemeinschaften des ostafrikanischen Landes schicken ihre Seminaristen zum Studium dorthin. Das Zentrum gibt überdies auch Bücher heraus. Zum einen werden geistliche Klassiker aus europäischen Sprachen ins Amharische übersetzt, zum anderen werden auch die Beiträge der Konferenzen publiziert, um der Wissenschaft, aber auch einem breiteren Publikum zur Verfügung zu stehen. Zur Zeit können die Bücher von dem Zentrum selbst gedruckt, aber nicht gebunden werden.  Zudem ist es teurer, die Bücher extern binden zu lassen. Dadurch steigt auch der Preis der Bücher. Das Zentrum, das selbst keine Gewinne macht, möchte die Bücher jedoch zu erschwinglichen Preisen anbieten. Daher haben die Kapuziner uns um Hilfe gebeten. 

» weiterlesen

Existenzhilfe für die Salesianerinnen in Malaga

Der Orden von der Heimsuchung Mariens wurde 1610 durch den heiligen Franz von Sales und die heilige Johanna Franziska von Chantal gegründet. Die Schwestern, die auch als „Salesianerinnen“ bekannt sind, leben in Klausur und führen ein zurückgezogenes Leben des Gebetes und der Betrachtung. Im Heimsuchungs-Kloster in Malaga in Kolumbien gibt es in der letzten Zeit wieder junge Berufungen, nachdem es einige Jahre lang keinen Nachwuchs gab. Inzwischen sind es zehn Schwestern, davon sieben mit Ewiger Profess.Die Schwestern stellen Kerzen her, um ihren bescheidenen Lebensunterhalt zu verdienen. Aber ihre Einkünfte reichen nicht aus, um den Schwestern die notwendigsten Dinge, beispielsweise die medizinische Versorgung und den täglichen Bedarf zu sichern. Daher haben sie uns wieder um Hilfe gebeten, und wir möchten ihnen auch in diesem Jahr wieder unter die Arme greifen.

» weiterlesen

5.000 Bibeln für die Jugendpastoral der Erzdiözese Zahle

Immer mehr Christen verlassen den Nahen Osten. Von diesem Exodus sind nicht nur Syrien und der Irak betroffen, sondern auch der Libanon. In den 40 Pfarren der melkitischen griechisch-katholischen Kirche in der Erzdiözese Zahle wird daher eine intensive Jugendpastoral betrieben. Denn je stärker die Jugendlichen im Glauben und im Leben der Kirche verwurzelt sind, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit, dass sie ihre Heimat verlassen. Es gibt wöchentliche Treffen und monatliche Veranstaltungen, um die Jugend im Glauben wachsen zu lassen. Neu hinzugekommenen Teilnehmern erhalten von den Priestern je ein Exemplar der Heiligen Schrift.

» weiterlesen

Ausbildungshilfe für 19 Seminaristen am Erzbischöflichen Priesterseminar in Prag

Die neunzehn jungen Seminaristen, die sich heute am Erzbischöflichen Priesterseminar in Prag auf das Priestertum vorbereiten, haben die Zeiten der Verfolgung selbst nicht mehr erlebt. Sie stehen heute vor anderen Herausforderungen: Die Kirche in der Tschechischen Republik ist zwar frei, aber die Mehrheit der Bevölkerung ist atheistisch aufgewachsen und steht dem Glauben fern. Allerdings gibt es zugleich auch mehr und mehr junge Familien, die den Glauben entdecken, und immer wieder lassen sich junge Erwachsene taufen. Es werden gute Priester benötigt, die den Menschen dabei helfen können, ihren Weg zu Gott zu finden, der unter dem Kommunismus mehreren Generationen aus dem Herzen gerissen oder vorenthalten wurde. Für die Ausbildung der angehenden Priester haben wir Hilfe versprochen. 

» weiterlesen

Papst unterstützt Adventskampagne von „Kirche in Not“

Franziskus ruft zu Gebet und Hilfe für Kinder in Syrien auf. Am ersten Adventssonntag hat Papst Franziskus beim Angelusgebet auf dem Petersplatz in Rom eine große Kerze im Gedenken an die syrischen Kinder entzündet, die besonders unter Krieg und Terror leiden. Er schloss sich damit der Advents-Aktion „Kerzen für den Frieden in Syrien“ an, mit der das weltweite katholische Hilfswerk...

» weiterlesen

Äthiopien: Islamisten bestechen Christen mit Arbeits- und Bildungsversprechungen, damit sie zum Islam konvertieren

Viele junge Christen in Äthiopien werden mit finanziellen Hilfen und Arbeitsangeboten bestochen und erpresst, damit sie zum Islam konvertieren. In ihrer Verzweiflung, um der Armut zu entkommen, nehmen viele solche Angebote an. Das hat der Päpstlichen Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN) ein Religionsführer aus der Region mitgeteilt, der aus Sicherheitsgründen anonym bleiben möchte.

» weiterlesen