Jetzt spenden!

Projekte des Monats Oktober aus Asien

Kirche in Not setzt sich auf allen Kontinenten der Erde ein, um Christen und Kirche in Not weiterzuhelfen. Sei es durch finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe, Gebet oder eine Vielzahl anderer Möglichkeiten.

Jedes Monat bieten wir neue Projekte, die sie unterstützen können.

Messstipendien und Besinnungstage für 27 Jesuitenpatres

Der Bundesstaat Assam in Indien ist bekannt für seine riesigen Teeplantagen. Millionen Menschen arbeiten hier. Ein großer Teil gehört ethnischen Minderheiten an, die ganz unten in der Gesellschaft stehen. 27 Jesuitenpatres betreuen die Teepflücker seelsorglich. Der Glaube der meisten Menschen ist stark, und sie haben große Sehnsucht, am Leben der Kirche teilzunehmen. Zugleich helfen die Jesuiten ihnen aber auch dabei, ihre konkreten Lebensumstände zu verbessern. Vor allem ermutigen sie die Eltern dazu, ihre Kinder in die Schule zu schicken. Oft sind die Eltern nicht überzeugt von der Notwendigkeit einer Schulbildung, da sie selbst niemals eine Schule besucht haben. Hier leisten die Patres wertvolle Überzeugungsarbeit.  Die Mission der Jesuiten in diesem Gebiet ist noch jung, und die Ordensmänner sind auf Hilfe angewiesen. Daher möchten wir sie mit Messstipendien unterstützen. » weiterlesen

SÜDSUDAN: „Ich war bereit für die neue Mission“

Die katholische Kirche begeht den außerordentlichen Monat der Weltmission. Oft geschieht das missionarische Wirken der Kirche unter erschwerten Bedingungen: In Verfolgung, Armut und Krieg. So auch im Südsudan. Hunderttausende Todesopfer, Millionen Geflüchtete – der Bürgerkrieg, der im Jahr 2013 im damals erst zwei Jahre alten afrikanischen Staat Südsudan ausbrach...

» weiterlesen

Der Chefkoch von Venezuela

Tony Pereira ist  ein angesehener Chefkoch. Er lebt in Venezuela. Der 51-jährige Absolvent mehrerer renommierter Gastronomie-Akademien hat in seiner Heimat in mehreren Fünf-Sterne-Hotels gearbeitet. Er muss um sieben Uhr bei der Arbeit sein, doch Tony steht jeden Tag bereits um vier Uhr morgens auf. Während die Stadt noch schläft, fährt er mit seinem alten Motorrad in...

» weiterlesen