Projekte des Monats September

Kirche in Not setzt sich auf allen Kontinenten der Erde ein, um Christen und Kirche in Not weiterzuhelfen. Sei es durch finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe, Gebet oder eine Vielzahl anderer Möglichkeiten.

Jedes Monat bieten wir neue Projekte, die sie unterstützen können.

Ausbildungshilfe für 16 Seminaristen im Amazonasgebiet

Die Diözese Rio Branco erstreckt sich über ein riesiges Gebiet von mehr als 104.000 Quadratkilometern im Westen Brasiliens. Weite Teile der Diözese liegen im Urwald, es ist ein unwegsames Terrain mit großen Entfernungen, und viele Orte sind nur per Boot erreichbar. Der Priestermangel ist gravierend: Die Gläubigen werden von nur 26 Diözesanpriestern und 28 Ordensmännern betreut. Derweil breiten sich Sekten rasch bis in den Urwald aus, weil sie viel schnellausgebildetes Personal und viele Mittel haben und den Menschen Wunder versprechen. Zur Zeit bereiten sich 16 junge Männer aus der Diözese auf die Priesterweihe vor. Da die Ortskirche arm ist, hat Bischof Joaquín uns um Hilfe gebeten. Wir haben ihm Unterstützung versprochen.

» weiterlesen

DANKE: Dank Ihrer Hilfe ist in Bulgarien ein Fatima-Heiligtum entstanden

Das Fatima-Heiligtum von Pleven in Bulgarien ist die Frucht einer Gebetserhörung: Als Bischof Petko Christov von Nicopoli 1996 zusammen mit den anderen katholischen bulgarischen Bischöfen in den portugiesischen Marienwallfahrtsort Fatima pilgerte, um die Katholische Kirche des Landes dem Unbefleckten Herzen Mariens zu weihen, betete er auch in einem besonderen Anliegen. „Wenn es mir gelingt, die Baugenehmigung für eine neue Kirche in Pleven zu erlangen, weihe ich diese Kirche Dir." Die Muttergottes half in der Tat: Kaum war Bischof Christov nach Hause zurückgekehrt, fand sich ein Grundstück, und die Behörden erteilten die Baugenehmigung. Heute ist die Pfarre Unserer Lieben Frau von Fatima in Pleven ein diözesanes Marienheiligtum, in dem die Muttergottes von zahllosen bulgarischen Gläubigen verehrt wird. Bald soll die Wallfahrtsstätte zu einem Nationalheiligtum ernannt werden. KIRCHE IN NOT hat den Bau der Kirche unterstützt. P. Jaroslaw  dankt KIRCHE IN NOT für die Hilfe: „An diesem besonderen Ort hier empfehlen wir Unserer Lieben Frau regelmäßig alle Wohltäter von KIRCHE IN NOT an und bitten sie darum, ihnen besondere Gnaden zu erweisen."

» weiterlesen

Hilfe für ein Schwesternkloster, das nach dem Bürgerkrieg wiederaufgebaut werden muss

Seit 1959 sind Schwestern vom Apostolischen Karmel in Sri Lanka tätig. 37 Klöster sind seither entstanden. Das Kloster in Karaveddy im Norden Sri Lankas besteht seit 1959. Während der fast drei Jahrzehnte des Bürgerkrieges (1983–2009) teilten die Schwestern das Schicksal vieler Einwohner, die die Folgen der immer wieder aufflammenden Auseinandersetzungen zwischen tamilischen Rebellen und Regierungstruppen am eigenen Leibe erleben mussten. Schlussendlich blieb ihnen nichts anderes übrig als zu fliehen. Als sie 2009 wieder zurückkehrten, fanden sie ihr Haus vollig zerstört wieder. Die Schwestern kamen in einem angemieteten Haus unter, wo sie bis heute leben. Wir möchten ihnen dabei helfen, Ihr Haus wiederaufzubauen.

» weiterlesen

Ausbildungshilfe für 39 junge Karmeliten

In der Zentralafrikanischen Republik, einem bitterarmen Land, das immer wieder durch schwere Unruhen in den Schlagzeilen erscheint, sind es zur Zeit 39 junge Karmeliten, die dem Ruf Gottes folgen sich auf die Ewigen Gelübde und die Priesterweihe vorbereiten. Sie wollen durch ihr Leben dazu beitragen, dass der Frieden in ihrem Land endlich Wirklichkeit werden kann. Pater Cyriaque Soumbou, einer der Ausbilder der zukünftigen Ordensmänner sagt: „Es ist eine Freude, die jungen Männer zu sehen, die mitten in den Wechselfällen des täglichen Lebens und trotz aller Anfechtungen versuchen, dem eigenen Leben einen Sinn zu geben." Damit die 39 jungen Karmeliten in Bangui, Bouar und Yaoundé ihre Ausbildung fortsetzen können, unterstützt KIRCHE IN NOT sie.

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT unternimmt internationale Wallfahrt nach Fatima

Die Stiftung KIRCHE IN NOT erneuert ihre Weihe an die Gottesmutter. In den letzten 25 Jahren wurden mehr als 400 Projekte unterstützt, die mit der Verehrung Unserer Lieben Frau von Fatima verbunden waren. Anlässlich der Einhundertjahrfeier der Marienerscheinungen von Fatima veranstaltet die Internationale Stiftung KIRCHE IN NOT (ACN) vom 11. – 16. September eine Pilgerfahrt zu dem auch als...

» weiterlesen

Philippinen - Marawi: Entweihte katholische Kathedrale zurückerobert.

Nach mehr als drei Monaten haben die Streitkräfte der Philippinen (AFP) die St. Marien-Kathedrale in Marawi geräumt und zurückerobert. Die Kathedrale war am 23. Mai 2017 von ISIS-nahen Terroristen entweiht und zerstört worden. Die philippinische Armee musste die Kirche von Sprengfallen befreien. Die AFP hat auch Aufnahmen von den Ruinen der Kathedrale veröffentlicht. Das besagte Video zeigt...

» weiterlesen