Jetzt spenden!

Projekte des Monats November

Kirche in Not setzt sich auf allen Kontinenten der Erde ein, um Christen und Kirche in Not weiterzuhelfen. Sei es durch finanzielle Unterstützung, humanitäre Hilfe, Gebet oder eine Vielzahl anderer Möglichkeiten.

Jedes Monat bieten wir neue Projekte, die sie unterstützen können.

Ausbildungshilfe für 4 Seminaristen der Gesellschaft der Afrikamissionen

In der ägyptischen Hauptstadt Kairo steht eines der Ausbildungshäuser der Gesellschaft der Afrikamissionen, das St-Markus-Seminar. Jedes Jahr kommt eine Gruppe von Seminaristen dorthin, um ein Jahr lang Erfahrungen in einem muslimischen Umfeld zu sammeln. Dies dient der Vorbereitung auf den pastoralen Dienst an den christlichen Minderheiten in muslimisch geprägten Ländern Afrikas sowie im Nahen Osten. In diesem Jahr sind es vier Seminaristen der Gesellschaft der Afrikamissionen, die in Kairo ein Ausbildungsjahr absolvieren. Für ihre Reisekosten, ihre Verpflegung sowie für ihre Arabischkurse haben ihre Oberen uns um Hilfe gebeten.  » weiterlesen

Sanierung eines Pfarrhauses auf der Puná-insel

Die Isla di Puná (Puná-Insel) ist eine Insel von ca. 900 Quadratkilometern Fläche südlich der Küste Ecuadors. Die Insel ist wichtig für die Geschichte der Kirche in Lateinamerika, denn sie war der Ort, an dem 1541 der erste Bischof von Cusco, der zugleich einer der ersten Bischöfe in Lateinamerika war, das Martyrium erlitt. Trotz dieser langen christlichen Geschichte wurde hier aber erst im Jahr 2018 eine Pfarre eingerichtet.  Sie umfasst 13 Siedlungen auf der Insel. Das Pfarrhaus ist in einem erbärmlichen Zustand und bedarf dringend der Sanierung. In der Region kommt es oft zu seismischen Erschütterungen, die die Wände beschädigen. Und auch die salpeterhaltige raue Luft vom Meer setzt dem alten Gebäude zu. Außerdem ist es schlecht gegen die in der Umgebung marodierenden Banditen geschützt. Und auch die alten Wasser- und Elektroleitungen müssen ausgetauscht werden. KIRCHE IN NOT möchte mit 14.600 Euro bei der dringend notwendigen Sanierung helfen.  » weiterlesen

Ausbildungshilfe für 23 Seminaristen

In Indien ist die Kongregation vom Heiligen Kreuz besonders aktiv und erfreut sich zahlreicher Berufungen.Es gibt vier Ordensprovinzen. In der heutigen Zeit wird es immer wichtiger, angesichts des sich verbreitenden Konsumismus und der Globalisierung den Familien und der Jugend dabei zu helfen, tief im christlichen Glauben verwurzelt zu sein. Dazu müssen die Priester aber selbst gut ausgebildet sein.  In der südindischen Provinz bereiten sich 23 junge Männer auf das Priestertum vor. KIRCHE IN NOT möchte mit 6.900 Euro einen Beitrag zu den Ausbildungskosten leisten.  » weiterlesen

DANKE: Nothilfe nach den schweren Überschwemmungen von März 2019

Im März 2019 wurde Malawi von schweren Überschwemmungen heimgesucht. Die heftigen Regenfälle wollten tagelang kein Ende nehmen.  Knapp eine Million Menschen in 16 Distrikten des südostafrikanischen Landes, das ohnehin zu den ärmsten Ländern der Welt zählt, waren von den Fluten betroffen. Rund 80.000 verloren ihr Zuhause, mehr als 500 Menschen wurden verletzt, knapp 60 Menschen starben. Häuser, Felder, Straßen und Brücken wurden beschädigt. Die Katholische Kirche war sofort zur Stelle, um den traumatisierten Menschen geistlichen Beistand zu leisten. Unsere Wohltäter haben gespendet, damit sofort geholfen werden konnte. Allen, die dazu beigetragen haben, herzlichen Dank! » weiterlesen

DANKE: Hilfe für das von den Bischöfen ausgerufene „Jahr der Familie“

Weißrussland ist ein Land mit zahlreichen Problemen. Bis heute sind die kommunistischen Strukturen aus Sowjetzeiten noch präsent. Die Menschen sehen keine Perspektive. Viele Jugendliche versuchen, ihren Frust mit Drogen zu betäuben, und die Selbstmordrate ist hoch. Die Kommission für Ehe und Familie der katholischen Bischofskonferenz hatte das Jahr 2019 zum „Jahr der Familie“ erklärt, um die Familien zu unterstützen und ihnen Hoffnung zu geben. Das ganze Jahr über finden und fanden zu diesem Ziel verschiedene Aktivitäten statt. Unsere Wohltäter haben gespendet, um diese wertvollen Initiativen zu unterstützen. Im Namen aller Familien, die davon profitieren, herzlichen Dank! » weiterlesen

„Kirche in Not“ veröffentlicht neuen Bericht zur Christenverfolgung

Der Countdown bis zum Ende des Christentums in Teilen des Nahen Osten tickt immer lauter – und kann nur gestoppt werden, wenn die internationale Gemeinschaft jetzt handelt. Zu diesem Ergebnis kommt der neue Bericht „Verfolgt und vergessen?“ von „Kirche in Not“. Er wurde vom britischen Nationalbüro des weltweiten päpstlichen Hilfswerks erstellt und liegt nun...

» weiterlesen

KIRCHE IN NOT und das Wunder der Wende

Am 9. November jährt sich zum dreißigsten Mal der Fall der Berliner Mauer, ein entscheidender Meilenstein auf dem Weg zum Zusammenbruch des Kommunismus in Europa. Nicht nur für viele Menschen im Osten Deutschlands ging damit ein Traum in Erfüllung. Auch engagierte Christen aller Konfessionen und zahlreiche Organisationen hatten in den Jahrzehnten zuvor unermüdlich auf...

» weiterlesen