Jetzt spenden!

Details

CD - Weihnachtsoratorium "Das Wort ward Fleisch"

Der oberösterreichische Komponist Michael Stenov hat dieses große Weihnachtsoratorium mit dem Titel „Das Wort ward Fleisch“ von 92 Minuten Dauer komponiert. Der Komponist verwendet fast ausschließlich Bibeltexte, die das Weihnachtsgeschehen noch umfassender erlebbar machen, als das etwa beim bekannten Weihnachtsoratorium von J. S. Bach der Fall ist.
Dargestellt wird der Ablauf der Weihnachtsereignisse mit dem vollständigen Text aus allen 4 Evangelien. Michael Stenov spricht daher von einer Evangelienharmonie, die im ersten Teil (ADVENT) des Oratoriums mit der geistlichen Deutung des Evangelisten Johannes beginnt und Verkündigung sowie Geburt Johannes des Täufers umfasst. Der zweite Teil (WEIHNACHT) wendet sich der Geburt Christi zu und beleuchtet sie inklusive der Darstellung im Tempel, dem Besuch der Hl. drei Könige und der Flucht der Hl. Familie nach Ägypten. Neben dem Orchester (Mitglieder des Brucknerorchesters Linz u. a.) und fünf Solisten (Tanja und Daniela Höfer (DVD/CD) bzw. Regina Riel und Michaela Diermeier (UA), Martin Kiener, Joachim Roth und Dr. Bert Brandstetter) wirkte an dem Werk, das sich als umfassende weihnachtliche Synopse versteht, auch ein großer Chor (CANTORES CARMELI LINZ) mit.

Bei der Bestellung mehrerer CD's können wir Ihnen einen Mengenrabatt gewähren. Rufen Sie uns in dem Fall unter 01/405 25 53 an oder schreiben Sie uns eine E-Mail unter kin@kircheinnot.at, um eine genauere Information darüber zu erhalten.
Selbstkosten: 10,00 €

Warenkorb

Der Warenkorb ist leer.

Der Warenkorb listet alle von Ihnen gewünschten Artikel auf. Sie können Artikel entfernen oder die Anzahl ändern.

Um die Artikel in den Warenkorb zu geben, klicken Sie bitte beim jeweiligen Artikel auf das Warenkorb-Symbol. Um die Bestellung abzuschließen, klicken Sie bitte auf die Schaltfläche "Bestellung abschicken".

Wir möchten darauf hinweisen, dass wir aus steuerrechtlichen Gründen nichts verkaufen dürfen. Für jede Spende, für die von Ihnen bestellten Artikel, sind wir dankbar.

KIRCHE IN NOT trauert um ermordeten Priesteramtskandidaten Michael Nnadi aus Nigeria

Mit großer Trauer und Bestürzung  hat KIRCHE IN NOT die Nachricht über die Ermordung des jungen Priesteramtskandidaten Michael Nnadi erhalten.  Zusammen mit drei weiteren Studenten war der 18-Jährige am 8. Januar 2020 aus dem Priesterseminar „Good Shepherd“ (Guter Hirte) in der nordnigerianischen Stadt Kaduna von Unbekannten entführt worden....

» weiterlesen

Kamerun: „Das Grauen ist zurückgekehrt“ - Angriffe von Terrorbanden nehmen erneut zu

„Boko Haram ist wie das wilde Tier der Apokalypse: Wenn ihm ein Kopf abgeschlagen wird, scheint es einen anderen hervorzubringen“, so Bischof Bruno Ateba Edo aus Maroua-Mokolo im Norden Kameruns im Gespräch mit KIRCHE IN NOT. Die Regierung im Nachbarland Nigeria hatte Ende 2015 den militärischen Sieg über die Terroreinheit erklärt. Doch unserem Hilfswerk...

» weiterlesen