Jetzt spenden!

Aufgabenbereiche

Unsere Mission ist es, der Kirche in Not Hilfe zu leisten durch Gebet, Information und Aktion

Kirche in Not/Ostpriesterhilfe ist ein internationales katholisches Hilfswerk. Es leistet geistliche und materielle Hilfe für Christen, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden oder aus diesem Grund ihre Heimat verlassen müssen. Wir helfen aber auch dort, wo Christen durch Elend, Unterdrückung, Priestermangel und andere Notlagen in Gefahr sind, ihren Glauben zu verlieren.

Schwerpunkte unserer Hilfe sind:

Bibeln und andere religiöse Literatur

Druck und Versand von Bibeln, Kinderbibeln, Gebetsbüchern, Religionsbüchern und Katechismen.

Bauhilfe für kirchliche Zwecke

Renovierung, Neubau und Einrichtung von Sozial-, Pastoral- und Gemeindezentren, sowie Kirchen und Ordenshäusern.

Theologische Ausbildung

Ausbildung von Laien, Katecheten, Seminaristen, Priestern und Ordensleuten. Bau und Einrichtung von Priesterseminaren und anderen Ausbildungszentren. Stipendien.

Evangelisierung durch christliche Medien

Aufbau von Radiostationen, Redaktion von Radio und TV Programmen, technische Hilfsmittel und Einrichtung von Druckereien.

Hilfe für Flüchtlinge

Humanitäre Hilfe in den Flüchtlingslagern und in Zentren, die Hilfe anbieten, darüber informieren und sich für die Verbesserung der Situation einsetzen.

Mobilität

Fahrzeuge für Laien, Priester, Katechisten und Schwestern für die Seelsorge und den karitativen Einsatz.

Existenzhilfe und Messstipendien

Viele Priester, Missionare und Laienmitarbeiter können ihren Dienst nur mit unserer Hilfe durchführen. Die Existenzhilfe wird in vielfältiger Weise geleistet u.a. auch als Messstipendium für notleidende Priester.

Hilfe für Schwestern

KIRCHE IN NOT unterstützt auch eine große Zahl an Schwestern, die weltweit in der Nachfolge Jesu auf vielfältige Weise arbeiten, wie zum Beispiel im Gesundheits- und Schuldienst.

Syrien: Plan zum Wiederaufbau von Häusern gibt Christen neue Hoffnung

Wiederaufbau-Komitee für ein erneutes Wachstum der christlichen Gemeinde entscheidend. Ein Aktionsplan, der es Tausenden von Christen ermöglichen soll, in ihre Häuser in der syrischen Stadt Homs zurückzukehren, wurde unter Beteiligung von Kirchenführern und einer bedeutenden katholischen Hilfsorganisation vereinbart. Bei diesem Treffen in Homs unterzeichneten die Führer von fünf...

» weiterlesen

Syrien: Eine unvergessliche Heimkehr

Mit einer Zeremonie anlässlich des Wiederaufbaus ihrer Häuser feierten gestern (Donnerstag, den 14. Februar) christliche, syrische Familien ihre Rückkehr in ihre Heimatstadt, aus der sie von Extremisten gewaltsam vertrieben worden waren. Im Laufe des Gottesdienstes in der vollen Marienkirche im Dorf Krak des Chevaliers (Al Husn) erhielten die Pfarrangehörigen Steintafeln mit der Aufschrift...

» weiterlesen