Jetzt spenden!

Bericht "Religionsfreiheit weltweit"

Eine umfangreiche Dokumentation

Unser Bericht "Religionsfreiheit weltweit" ist eine umfassende Dokumentation über die Bedrohung der Religionsfreiheit heute. Dieser Bericht wird alle 2 Jahre aktualisiert. Er gibt einen detaillierten Einblick (in allen 196 Ländern der Welt) in die verschiedensten Verstöße gegen das Menschenrecht Religionsfreiheit und berücksichtigt dabei alle Religionen. Sie finden ihn unter:

www.religionsfreiheit-weltweit.at

Broschüre Religionsfreiheit weltweit - Ein Überblick

Um Ihnen einen Überblick über die Situation der Religionsfreiheit weltweit zu geben, haben wir zusätzlich zur oben genannten Webseite eine Broschüre erstellt.  Die Broschüre gibt Ihnen anhand von exemplarischen Fallbeispielen, beeindruckenden Fotos und konkreten Fakten einen guten Überblick über die kritische Situation der Religionsfreiheit auf dieser Welt. Einige der dargestellten Brennpunkte sind u.a. Irak,Pakistan, Kenia, Myanmar, China.

Mit einem Vorwort von P. Jacques Mourad, ein syrischer Ordensmann, der 5 Monate vom IS als Geisel festgehalten wurde.

36 Seiten, illustriert, Format DIN A4

Diese Broschüre können Sie hier ...bestellen

22. August: UN-Gedenktag für Opfer religiöser Verfolgung - Ein wichtiger Schritt, dem Taten folgen müssen

„Der neue Gedenktag für die Opfer religiöser Verfolgung ist ein wichtiger Schritt, um verfolgten Christen künftig mehr Gehör zu verschaffen“, resümiert Dr. Thomas Heine-Geldern. Der Geschäftsführende Präsident des weltweiten päpstlichen Hilfswerks „Kirche in Not“ zeigt sich zufrieden, dass in diesem Jahr der 22. August erstmals als „Internationaler Tag zum Gedenken an die Opfer...

» weiterlesen

Papst segnet 6000 Rosenkränze für Kriegsopfer in Syrien

Auftakt zu geistlicher Initiative von KIRCHE IN NOT. Am 15. August, dem Festtag Mariä Himmelfahrt, hat Papst Franziskus beim Angelusgebet auf dem Petersplatz 6000 Rosenkränze für Syrien gesegnet. Sie werden nun Menschen überreicht, deren Angehörige im Syrienkrieg entführt oder getötet wurden. Das ist Teil einer ökumenischen Initiative des weltweiten päpstlichen Hilfswerks „Kirche...

» weiterlesen