Jetzt spenden!

Impressum

Kontakt

KIRCHE IN NOT
Hernalser Hauptstraße 55/1/8
1172 Wien

Telefon: +43 (1) 405 25 53
Fax: +43 (1) 405 54 62-75
E-Mail: kin@kircheinnot.at
Webseite: www.kircheinnot.at
Webseite: www.christenverfolgung.org
Webseite: www.bibelstickeralbum.at


Die Öffnungszeiten unseres Büros in der Hernalser Hauptstraße sind:

Montag bis Donnerstag, 8.00 - 16.30 Uhr
Freitag, 8.00 - 14.00 Uhr

Impressum

Informationen gemäß § 5 (1) E-Commerce-Gesetz:
Für den Inhalt dieser Website verantwortlich:
Kirche in Not, Hernalser Hauptstraße 55/1/8, 1172 Wien

KIRCHE IN NOT ist eine internationale päpstliche Stiftung, die im Geist des Gebetes, der tätigen Liebe und der Evangelisierung überall dort hilft, wo die Kirche verfolgt oder bedrängt wird oder nicht genügend Mittel für die Seelsorge hat. Als pastorales Werk setzt sich KIRCHE IN NOT für die Stärkung des christlichen Glaubens ein, vor allem dort, wo dieser zu erlöschen droht.

Kirche in Not ist im Besitz des Spendengütesiegels.

Webmaster

Design: fcseegrafix.at
Programmierung: DORN edv Dienstleistungen

Sie haben einen Fehler auf der Website entdeckt?
Bitte kontaktieren Sie kin@kircheinnot.at 
 

Neuer Präsident bei KIRCHE IN NOT - Österreich

Der Unternehmer und Jurist Dr. Michael Spallart wird neuer Vorstandsvorsitzender von „Kirche in Not-Österreich“. Seit 1. Dezember 2019 hat Dr. Michael Spallart die ehrenamtliche Aufgabe des Vorstandsvorsitzenden (Präsident) von „Kirche in Not – Österreich“ übernommen. Er folgt damit Dr. Thomas Heine-Geldern nach, der sich als...

» weiterlesen

Burkina Faso: „Blutiger Beginn der Adventszeit“ - „Kirche in Not“ zeigt sich bestürzt über anhaltende Gewalt gegen Christen

Das internationale katholische Hilfswerk „Kirche in Not“ ist entsetzt über einen erneuten Anschlag auf eine christliche Kirche in Burkina Faso. Wieder wurden Christen an einem zeitlich neuralgischen Punkt, nämlich zu Beginn des Kirchenjahres, getroffen. Was schon bei den schrecklichen Osteranschlägen im April 2019 auf Sri Lanka passiert ist, setzt sich fort: Terroristen...

» weiterlesen