Drohungen gegen Christen in Jerusalem - KIRCHE IN NOT Österreich
Spenden

Drohungen gegen Christen in Jerusalem

Ein Flugblatt des selbst ernannten “Emirats von Jerusalem”, das Drohungen gegen die Christen in Jerusalem enthält, wurde im Stadtviertel Beit Hanina verteilt. Ein ähnliches Flugblatt wurde bereits in der vergangenen Woche veröffentlicht: es kündigte die Vertreibung der Christen nach Ende des Ramadan an. Die Palästinensischen Behörden äußern sich bisher zurückhaltend zu den anti-christlichen Drohungen. Im Interview mit dem Fernsehsender Arabiya, betonte der Präsident der Palästinenserbehörde Mahmud Abbas, dass die Flugblätter in “von Israel kontrollierten Gebieten” gefunden wurden und erinnerte an die Nachricht von verletzten syrischen Rebellen, die in israelischen Krankenhäusern behandelt wurden : “Wenn wir wissen“, so o Abbas – „das Mitglieder dieser Rebellengruppe („al-Nusra“, Anm. d. R.) in Israel behandelt werden, wie soll dann dieser Vorfall interpretiert werden?”. Den Inhalt der Flugblätter bezeichnete die Palästinenserbehörde in einer offiziellen Verlautbarung als „zweifelhaft“: “Man versucht die Einheit der Bevölkerung zu untergraben und Konflikte in der Heiligen Stadt zu schüren“. (Quelle: Fides)

Online spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende – schnell und einfach online!