Spenden

Was ihr für einen meiner geringsten Brüder getan habt, das habt ihr mir getan!
(Mt. 25,40)

Spendenkonto

Kirche in Not
IBAN: AT71 2011 1827 6701 0600
BIC: GIBAATWWXXX

  Spenden aus Deutschland…hier.
  Spenden aus der Schweiz…hier.

Hier können Sie direkt online spenden

Für einmalige Spenden stehen Ihnen über mPAY24 folgende Möglichkeiten zur Verfügung: MasterCard, VISA, Online-Überweisung über alle österreichischen Banken, Lastschrift und Spenden mit dem Handy. Für Dauerspenden geben Sie bitte IBAN und BIC Ihres Kontos an. Vielen Dank für Ihre Spende!

Spende
Spender
Adresse

Angola: „Wir haben uns im Backofen versteckt, um nicht erschossen zu werden“

Klarissenkloster blüht nach Bürgerkrieg neu auf. Es ist gar nicht so leicht, Barmherzigkeit im Kugelhagel zu leben. Die Klarissenschwestern von Malanje im Norden Angolas haben genau das getan: Im jahrzehntelangen Bürgerkrieg geriet ihr Kloster mehrmals zwischen die Fronten. „Während das Kloster angegriffen wurde, mussten wir uns im Backofen verstecken, um nicht erschossen zu werden“,...

» weiterlesen

Erdbeben in Ecuador: „Wir haben keine Hände, keine Mittel, um das Land wiederaufzubauen. Wir bitten um Hilfe, damit wir wieder aufstehen können“

Die drei Franziskanerinnen von Canoa sind die einzigen Kirchenvertreterinnen in der Region. Das Erdbeben hat ihre Kirche zerstört Kirche in Not besucht die vom Erdbeben am meisten betroffenen Orte, um verschiedene Hilfsprojekte zu planen. In der kleinen ecuadorianischen Ortschaft Canoa stehen nach dem Erdbeben vom 16. April kaum noch Häuser. Im ruhigen Fischerdorf mit seinem wunderbaren Meer,...

» weiterlesen