Archiv

Neue Terroranschläge verursachen eine Massenflucht von Zivilisten

Mosambik Flüchtlinge

Cabo Delgado ist bei zwei großen bewaffneten Angriffen verwüstet worden. Militante Gruppen, die mutmaßlich mit dem Islamischen Staat in Verbindung stehen, nahmen die Stadt Macomia und die Dörfer Cajerene und Missufine ins Visier, wodurch sich die Krise der Binnenflüchtlinge noch weiter verschärfte. Während die Gewalt eskaliert, intensiviert die Kirche ihre humanitäre Hilfe im Norden von […]


Brutale Tötungen von Christen im „Middle belt“ halten an

Nigeria Demonstration

Lokale Gemeindeführer sagen, dass die Angriffe den Taktiken bewaffneter Banditen folgen, die die Weihnachtsmassaker in Nigeria verübt haben. Religion ist ein Faktor in einem Konflikt, der auch ethnische und wirtschaftliche Wurzeln hat. In den letzten Wochen wurden Dutzende von Christen in Städten und Dörfern im mittleren Gürtel Nigerias getötet, insbesondere um Ostern herum, laut Informationen, […]


Angriffe auf Christen weiter ungestraft

Bischof Rehmat Jaranwala Pakistan

Knapp acht Monate nach den verheerenden Angriffen auf Christen in der nordpakistanischen Stadt Jaranwala, bei denen mehr als 20 Kirchen in Brand gesteckt und über 100 Häuser zerstört worden waren, sieht der katholische Bischof von Faisalabad, Indrias Rehmat, keine Anzeichen für eine Aufarbeitung oder Wiedergutmachung seitens des Staates. Täter werden nach und nach freigelassen Im […]


Haiti: Kirchliche Ausbildungsstätte geplündert

haiti-strassenschlachten

Bewaffnete Bandenmitglieder haben in der haitianischen Hauptstadt Port-au-Prince eine katholische Internatsschule geplündert und schwer beschädigt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Ostermontag, teilten die Spiritaner-Missionare, die das Haus betreiben, dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT (ACN) mit. Bandenmitglieder seien über die Mauern des „Kleinen Seminars St. Martial“ geklettert und hätten die Sicherheitskräfte überwältigt, so […]


Weitere Christenverfolgung im Bundesstaat Manipur befürchtet

Indien zerstörtes Pastoralzentrum

Im Vorfeld der indischen Parlamentswahlen im kommenden April und Mai befürchtet der Missionar und Exerzitienleiter Pater Thomas Bobby Emprayil, dass die christenfeindlichen Ausschreitungen im ostindischen Bundesstaat Manipur weiter eskalieren: „Das ist erst der Anfang. Es wird noch schlimmer kommen als jetzt“, erklärte der Vinzentinerpater im Gespräch mit dem weltweiten katholischen Hilfswerk KIRCHE IN NOT. Wie […]


Tödliche Gewalt gegen Christen innerhalb weniger Tage

blutiges_hems_open_d

KIRCHE IN NOT erreichen schockierende Nachrichten aus Burkina Faso, Haiti und Äthiopien Fast 30 Christen sind innerhalb weniger Tage bei Vorfällen in Burkina Faso, Haiti und Äthiopien getötet oder entführt worden. Wie KIRCHE IN NOT mit Berufung auf die Diözese Dori in Burkina Faso berichtet, starben allein dort bei einem Angriff auf einen katholischen Gottesdienst […]


Fünfzehn Gläubige bei Anschlag getötet

burkina-faso

Die kleine noch verbliebene Gemeinschaft von katholischen Gläubigen, die sich unter der Leitung eines Katecheten zum Sonntagsgebet versammelt hatten, wurden am Sonntag, den 25. Februar, in Essakane, einem Dorf 45 km von Dori entfernt, in der Sahelzone im Nordosten Burkina Fasos, Opfer eines dschihadistischen Angriffs. Das Dorf Essakane liegt im so genannten Dreiländereck, an der […]


Angriffe auf Gemeinden und Kirchen – die Unruhen verschärfen sich

Dschihadisten in der Provinz Cabo Delgado im Norden von Mosambik

Missionare, Priester und Ordensschwestern sind gezwungen, nach Pemba oder in andere größere Städte zu fliehen, die mit dem Zustrom der Flüchtlinge überfordert sind. Nach Informationen von Missionaren vor Ort gegenüber dem Hilfswerk KIRCHE IN NOT (ACN) wird die Provinz Cabo Delgado im Norden Mosambiks weiterhin von bewaffneten Aufständischen erschüttert, die zeitgleiche Angriffe verüben. Die Aufstände […]


2023 mindestens 500 Tote und Verletzte bei Fulani-Angriffen im Bundesstaat Benue

Nigeria Frau Fulani Angriff

Laut Projektpartnern des weltweiten katholischen Hilfswerks „Kirche in Not“ (ACN) wurden im vergangenen Jahr im Bundesstaat Benue im Südosten von Nigeria rund 119 Angriffe auf die lokale Bevölkerung verübt, dabei sollen mindestens 400 Menschen getötet und über 100 verletzt worden sein. Als Täter gelten Extremisten aus dem Nomadenstamm der Fulani. Das geht aus einer Zusammenstellung […]


Fast 200 Tote bei Weihnachtsmassaker in Zentralnigeria

Särge Nigeria Weihnachtsmassaker

Fast 200 Christen wurden zwischen dem 23. und 26. Dezember bei einem koordinierten und gezielten Angriff auf 26 christliche Gemeinden im Bundesstaat Plateau in Zentralnigeria von Fulani-Milizionären getötet.   Wie der Leiter der Kommunikationsabteilung der Diözese Pankshin, Pater Andrew Dewan, gegenüber dem weltweiten katholischen Hilfswerk „Kirche in Not“ (ACN) bestätigte, richteten sich die Angriffe speziell gegen […]


Unbekannte köpfen lebensgroße Krippenfiguren

In Rüsselsheim haben Unbekannte in der Nacht zum 3. Advent (17. Dezember) lebensgroßen Figuren einer Krippenszene die Köpfe abgeschlagen. Maria, Josef sowie die Drei Weisen aus dem Morgenland und der Esel verloren neben ihren Häuptern auch mehrere andere Extremitäten. Die Figur des Jesus-Kindes konnte unter den Trümmern geborgen werden. Die Krippe, die jedes Jahr in […]


Kath. Gemeindezentrum von der Armee angegriffen und besetzt

chin_myanmar

Ein katholisches Gemeindezentrum, das an die Kathedrale in Loikaw angeschlossen ist und wo seit Monaten für Binnenflüchtlinge, die vor den Auseinandersetzungen im Rahmen des anhaltenden Bürgerkriegs fliehen, Zuflucht suchen, wurde von der Armee angegriffen und besetzt. Dies berichtete Bischof Celso Ba Shwe von Loikaw, der Hauptstadt des Staates Kayah im Osten Myanmars. Auch heilige Stätten, […]


Nächste Seite ›