Spenden
Österreichisches Spendegütesiegel Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!
Burkina Faso: Hilfe für vor dem islamistischen Terror geflüchtete Katechetenfamilien

Burkina Faso: Hilfe für vor dem islamistischen Terror geflüchtete Katechetenfamilien

01.06.2020 HILFSPROJEKT

Die Diözese Dori liegt ganz im Norden Burkina Fasos in der Sahelzone. Die Einwohner sind zu 95 Prozent muslimisch. Christen bilden nur eine kleine Minderheit und leben weit verstreut.

Seit 2015 ist der Norden des Landes stark von islamistischem Terror betroffen. Über 750.000 Menschen sind auf der Flucht, mehr als 1000 Schulen sind geschlossen. Noch immer fliehen jeden Tag durchschnittlich 4.000 Menschen vor den Angriffen der Terroristen. Es kommt zu Massakern und Entführungen.

Noch immer fliehen jeden Tag rund 4.000 Menschen vor den Angriffen der Terroristen. Es kommt zu Massakern und Entführungen.

Unter den zahlreichen Menschen, die geflüchtet sind, sind auch die Katecheten der Diözese Dori mit ihren Familien. Ein Teil von ihnen konnte in anderen Diözesen des Landes unterkommen. Aber ein Teil der Katecheten spricht nur die Sprache Gourmantché, die nur in wenigen Regionen gesprochen wird. Daher können sie nicht in anderen Teilen des Landes eingesetzt werden. 18 Katechetenfamilien soll dabei geholfen werden, in der Diözese Dori wieder eine Existenz aufzubauen. Darunter ist auch die Familie des bei einem Massaker im Februar 2020 getöteten Katecheten Philippe, einem Vater von sieben Kindern. KIRCHE IN NOT möchte die 18 Familien mit insgesamt 30.000 Euro für Unterkunft, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und eine neue Existenzgrundlage, zum Beispiel die Anschaffung von Kleinvieh, unterstützen, denn Katecheten sind aus dem kirchlichen Leben nicht wegzudenken. Sie erfüllen besonders in Afrika eine wichtige Funktion in den Pfarren, in denen die Gläubigen über riesige Gebiete verstreut leben. Wer hilft mit?

Zahlen und Fakten

30.000 Euro 18 Katechetenfamilien, die vor dem islamistischen Terror fliehen mussten, soll dabei geholfen werden, in der Diözese Dori wieder eine Existenz aufzubauen.
KIRCHE IN NOT möchte die Familien unterstützen: für Unterkunft, Nahrungsmittel, medizinische Versorgung und eine neue Existenzgrundlage, zum Beispiel die Anschaffung von Kleinvieh. Denn Katecheten sind aus dem kirchlichen Leben Afrikas nicht wegzudenken.

Online spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende – schnell und einfach online!