Spenden
Österreichisches Spendegütesiegel Ihre Spende ist steuerlich absetzbar!
KIRCHE IN NOT spendet zu Weihnachten 25 000 Anoraks für syrische Kinder

KIRCHE IN NOT spendet zu Weihnachten 25 000 Anoraks für syrische Kinder

„Gemeinsam werden wir ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder zaubern“

20.11.2020 aktuelles
Seit Jahrhunderten feiern die Christen das größte Geschenk an die Menschheit – das Kommen Gottes in die Welt – mit Gaben und Geschenken besonders für die Kleinsten. Sie folgen auch der Tradition von Bethlehem, wo Hirten und Gelehrte dadurch das Kind anbeteten, dass sie ihm das Kostbarste brachten, was sie hatten. Gott wird ein Kind, und deshalb sind die Kleinsten auch die Protagonisten von Weihnachten. In Ländern wie Syrien sind jedoch nach neun Jahren Krieg die Kinder die großen Verlierer. Sie sind von Traumata, Krankheiten und Unterernährung betroffen.
Schwester Annie Demerjian und andere Schwestern mit Kindern.
So auch die kleine, zweieinhalbjährige Sandra, die kaum sechseinhalb Kilo wiegt. Ihr Vater war Apotheker in Aleppo und starb vor zwei Jahren an einem Hirntumor, ihr vierjähriger Bruder Mjad ist autistisch. Die Mutter, Laura, ist kaum in der Lage, sie zu ernähren. Neben der Pandemie erdrücken die Sanktionen die Bevölkerung. Strom und Brennstoffe sind knapp, was wegen des anbrechenden strengen Winters, der in vielen syrischen Städten Schnee und Minusgrade mit sich bringt, dramatische Zustände hervorrufen wird.
Laura und ihre Kinder erhalten Anoraks.

KIRCHE IN NOT (ACN) unterstützt seit Beginn des Krieges Lauras und andere Familien mit vielen Projekten, um ihre Grundbedürfnisse zu befriedigen. In diesem Jahr möchte das Hilfswerk KIRCHE IN NOT auch die kleine Sandra, ihrem Bruder Mjad und Tausenden anderen Kindern einen kleinen weihnachtlichen Hoffnungsstrahl bringen, nicht nur in Aleppo, sondern auch in Damaskus, Homs, Qamishli, Hassakeh, Swidaa und Horan. Zu diesem Zweck werden dank der Initiative und Unterstützung von Schwester Annie Demerjian und der Kongregation von Jesus und Maria 25 000 Anoraks in den Werkstätten von Aleppo hergestellt.

„Wir möchten Anoraks zur Verfügung stellen, damit sich unsere Kinder in dem strengen bevorstehenden Winter wärmen können, und auch, um die Wirtschaft des Landes anzukurbeln, indem wir den kleinen Fabriken durch Aufträge für die Herstellung dieser Kleidungsstücke helfen“, erklärt Schwester Annie.

Schwester Annie Demerjian mit einer christlichen Näherin.

Imad arbeitet in seinem kleinen Büro, in dem er die Muster für die Herstellung der Anoraks druckt. Er bringt seine Dankbarkeit „für diesen neuen Job“ zum Ausdruck. Denn „so Gott will, werden wir in den nächsten Monaten eine gewisse finanzielle Sicherheit haben“. Einige Kilometer davon entfernt bedient Rami eine Maschine, mit der er die Muster schneidet. Er arbeitet in einer der vielen Werkstätten in Aleppo, die für die Produktion der Anoraks zuständig sind. In den Räumen stapeln sich Stoffrollen und isolierendes Füllmaterial gegen die Kälte. „Wir sind sehr dankbar. Der Auftrag kam in einer sehr kritischen Zeit, in der wir verzweifelt nach Arbeit suchten. Sie wissen, wie schlecht die aktuelle Wirtschaftslage im Land ist. Es ist eine große Freude für uns, dank dieses KIRCHE IN NOT-Projekts in den nächsten Monaten unseren Lebensunterhalt verdienen zu können. Gott segne Sie“, sagt der syrische Handwerker. In dreißig Werkstätten haben rund 180 Christen und Muslime auf diese Weise Unterstützung gefunden, um in den kommenden Monaten ihre Familien ernähren zu können.

Schwester Annie ist glücklich. Denn sie konnte bereits vor Monaten den Stoff reservieren, bevor der Mangel an Winterkleidung eintrat und dabei unter vielen verschiedenen Farben wählen. Sie fügt hinzu: „Gemeinsam werden wir ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder zaubern.“

KIRCHE IN NOT spendet dieses Jahr an Weihnachten 25 000 Anoraks für syrische Kinder in Damaskus, Aleppo, Homs, Kameshli, Hassakeh, Swidaa und Horan.
Seit Beginn des Syrienkriegs unterstützt „KIRCHE IN NOT die notleidende christliche Minderheit mit über 1000 Hilfsprojekten. Um weiter helfen zu können, bittet KIRCHE IN NOT um Spenden –
online … hier
oder auf folgendes Konto:

 

Empfänger: KIRCHE IN NOT
IBAN: AT71 2011 1827 6701 0600
BIC: GIBAATWWXXX
Verwendungszweck: Syrien

Online spenden

Unterstützen Sie unsere Arbeit mit einer Spende – schnell und einfach online!